Geboren bin ich im August 1969 in Dorsten / Westfalen.

Meiner Heimatstadt bin ich bis heute treu geblieben.

Habe ich doch hier alles was ich brauche. Und wenn man mal etwas anderes sehen will; wozu hat man Urlaub?  :)


Großgeworden bin ich im Schatten des Förderturmes der Zeche Fürst Leopold, die auch für über 10 Jahre mein erster Arbeitgeber sein sollte.

Die Kinderzeit in der Kolonie empfinde ich heute als Glücksfall, so waren wir immer viele Kinder, die sich nach der Schule auf dem Brunnenplatz trafen um zu spielen, und auch manch spannendes Abenteuer erlebten.

Nach der Schlosserlehre auf´m Pütt arbeitete ich erst als Revierschlosser, dann als Kühlmaschinenschlosser, überwiegend auf Nachtschicht und habe eine Menge nicht nur über die Arbeit, sondern auch etwas über Menschen gelernt.

Nachdem das Ende des Bergbaus in Dorsten eingeläutet war, wechselte ich zu Iglo, in die Energieabteilung, um dort für Kälte zu sorgen.

Mittlerweile arbeite ich nun bei der MVV Energie AG, einem Stromanbieter.

1996 konnte ich in den Hafen der Ehe einlaufen, und eine kleine ´Matrosin´ und zwei Matrosen ergänzen unsere Mannschaft. So ist auf unserem Kahn immer etwas los, aber zum Glück hat meine Frau als Steuerfrau der Familie das Ruder fest in der Hand.


Schon in der Schule fielen mir freie Aufsätze immer leicht, und immer wieder formten sich in meinem Kopf Geschichten.

Auf Baltrum entstand dann die erste Geschichte von Melle, die ich unseren Kindern erzählte. Und am Ende wurde ja ein ganzes Buch daraus.

Ich bin gespannt, wie es weitergeht.




Der Blick auf die See,

beruhigend und doch ...


Hobbys

die Familie

Geschichten schreiben

angeln

laufen

die Suche nach den Vorfahren


Bücherprojekte

ein Thriller

Melle in Afrika

 

... auch mal etwas über mich ...